Beiträge mit Schlagwort ‘Kopf’

Challenges

Da ich mich in den letzten Monaten (zwangsweise) verändert habe und dies auch noch die nächsten Jahre auf Grund von Julian tun werde, muss ich mein „Drum Herum“ auch ändern . 

Mich kribbelt es in den Fingern, mein Leben „auf Herz und Nieren zu prüfen“! 


Dabei stelle ich mir die Fragen:
– Was will ich mit meinem Leben anfangen? Denn erwarten tue ich erst gar nichts. Ich bin eine Macherin, keine Ich-warte-mal-ab Person !
– Wie kann ich das erreichen, was ICH WILL ? 
– Warum will ich mein Leben ändern und ist es mir der Aufwand bzw. Die Konsequenzen Wert?
Diese Liste kann ich noch viele Zeilen weiterführen. 
Mein kleiner Schatz lehrt mich jeden Tag aufs neue, das immer etwas anders kommt/kommen kann als geplant. Deshalb kann ich momentan mit ihm nicht in die ferne Zukunft blicken. 
Ich mache Listen! Eine Liste, was ich erledigen muss/sollte ( in nächster Zeit 😁🙈 ), eine Liste, was ich machen will und noch diverse andere Listen! Diese werden dann bestmöglich/schnellstmöglich abgearbeitet .
Ich stelle mich, neumodisch geschrieben, Challenges .
Zwei Challenges habe ich heute begonnen;
1.  Bewusster Leben! Ich will nicht mehr den Kopf in den Sand stecken, nur weil mein Kleiner den Tag mal mies drauf ist und mich nicht fragen, was habe ich falsch gemacht, warum ist er heute ausgerechnet so, wo ich doch da und da hin wollte .
Dazu gehört für mich auch, das ich meine Essgewohnheiten umstellen will. Grund dafür ist auch meine Kehlkopfentzündung, die ich vor ein paar Wochen hatte und der damit verbundene „verätze“ Hals, der durch das auftretende Sodbrennen kam.
Das wird für mich eine größere Herausforderung sein, da ich ja soooo gerne Süßes esse.🙈 
Aber auch das bekomme ich in den Griff! 💪 Heute habe ich damit angefangen! 
2. ich will mich von Sachen trennen, die mir nicht mehr passen, die ich lange nicht benutzt oder gebraucht habe. Ich will also passend zu meine physischen und psychischen positiven Veränderung/Entwicklung auch mein Umfeld „entmüllen“ !
Damit habe ich auch heute angefangen! 
Ich bin gerade dabei, meine Kleiderschränke leer zu räumen und aus zu sortieren. Was nicht mehr zu verkaufen geht, wandert in die Altkleidersammlung. Wofür ich zu faul zum Verkaufen bin, aber was noch gut ist, bekommt das Caritas Kaufhaus hier in Neuss .
Da ich nun unser Bett mit Kleidung zugelegt habe, muss ich nun auch mal weiter machen. 👋

Langeoog Tag 3 – Doppeltes Frusteis

Heute ist eigentlich nichts außergewöhnliches passiert.
Wir haben uns Fahrräder ausgeliehen und sind zum Strand gefahren.
Ich habe ein paar Muscheln gesammelt und später sind wir Mittag essen gegangen.
Das war eigentlich die größte Herausforderung, denn nichts hat uns wirklich zugesagt.
Nach drei abgeharkten Restaurants sind wir schließlich beim Dwarslooper eingekehrt.
Infos zu diesem rustikalen Etablissement findest Du HIER .

Wir waren von Anfang an von unserer Auswahl nicht überzeugt, hatten aber Hunger.
Ich quetschte mich auf einem „Stüfchen“ (Miniversion von Stufe) hinter einen Tisch und hatte bei der Uffts-Uffts-Musik schon die Nase voll.
Es lief die gleiche Musik, die freitags immer in der Skihalle in Neuss aus den Boxen dröhnt.
Und dabei soll ich zu Mittag essen ????? 8-( definitiv… NEIN !
Wir haben trotzdem bestellt. Ich zu erst mein Essen und Schatz dann seins mit Ketchup und eine Cola ohne Zitrone und Eis.
Ich sagte der Bedienung, das ich das auch nehme. Da fragte sie mich doch allen Ernstes ob ich auch den Hamburger und die Cola nehme. Ich sagte nein, ich habe doch gerade mein Essen bei ihr bestellt. Ich meinte, das ich auch eine Cola ohne Zitrone und Eis will.
Seufz… Das geht ja gut weiter.

Weiterlesen…

Nun hat es auch mich erwischt

Ahhh, ich bin ein Zombie….
So fühle ich mich jedenfalls!
Seit Donnerstag letzter Woche habe ich Halsschmerzen und muss Husten.
Ambroxal hat als Schleimlöser leider nix gebracht.
Also bin ich gestern zu meinem Hausartzt gegangen und musste feststellen, das er auch kein Wunderheiler ist. 😦
Nun nehme ich Sinopret und gegen den Hustenreiz und das elendige Kratzen im Hals, durch das dauerhafte Räuspern, Mucoangin mit Waldbeerengeschmack.
Sie betäuben etwas und es hält einige Stunden an.

Heute morgen musste ich dann feststellen, das mich aus dem Spiegel ein Zombie anschaut.
Dabei haben wir doch gar keine Haustiere! Es stellte sich dann heraus, das es sich doch um mich in dem Spiegel handelt. Ahhhh !!!!
Nun hat sich mein Körper wohl dazu entschlossen, die Erkältung Willkommen zu heißen.
Elender Deserteur !!!

Ich fühle mich also total zermatscht im Kopf, muss Husten und das Räuspern ist leider geblieben.
Naja, immerhin ist morgen frei!
Also werde ich meinen Paracetamol- und Teekonsum erhöhen und mich durch den Tag schlagen.

Was ich eigentlich damit sagen will ??
Ich werde mich erstmal auskurieren bevor ich hier lange Berichte schreibe. Mir fallen einfach die Augen zu und ich kann mich einfach nicht konzentrieren.
Ich hoffe, das ich bald den Bericht der PinkBox, der Collbox und der aktuellen Brandnooz Box, die ich gestern bekommen habe, nach holen kann.

Ende April kommt als Spezial die BBQ Box von Brandnooz. Drauf ist Schatz schon total gespannt. Er ist ja der Super-Duper-Griller bei uns im Haus !

So, nun werd ich die restliche Bahnfahrt zu dösen nutzen!

Ich hoffe, das es Dir gut geht und Du von der Krankheitswelle verschont geblieben bist!

Aus dem Bett fallen für Fortgeschrittene

Leider kann ich in den nächsten Tagen nichts berichten, da mir mein Kopf scheppert.

Ich habe es gestern Nacht irgendwie geschafft, beim Umdrehen kopfüber aus dem Bett zu fallen und mit dem Hinterkopf und der Schulter auf die Kante meines Nachttisches zu knallen!
Obwohl es im Hals geknackt hat und ich silberne Blitze vor Augen hatte, ist nichts passiert.
Ich will Dich jetzt nicht mit langweiligen Details nerven. Auf jeden Fall lag ich halb im Bett und halb Draußen. Für Unbeteiligte gab das sicherlich einen lustigen Anblick…. GrobisHeaven im ?-Format kämpft mit der Schwerkraft.

Ich habe „nur“ rasende Kopfschmerzen und die Schulter und ein Stückchen der rechten Hüftseite geprellt.
Der Arzt verschrieb mir: Kein Pc, nicht lesen, nur ausruhen, damit die Kopfschmerzen weg gehen.

Ich werde mich also erst in ein paar Tagen wieder bei Dir melden.

So fängt das neue Jahr doch gut an!
Reaktion von Schatz: „ich baue Dir Gitterstäbe wie bei einem Kinderbettchen dran! “ Haha.. Mein Kommentar: “ Schatz, Du kennst mich doch! Dann schaffe ich es meinen Dickkopf durch die Stäbe zu zwängen und komme nur noch mit Hilfe von Schere und Spreizer da raus!“
Danke nein.
Trotzdem konnte ich mit Schadenfreude feststellen, das mein Nachttisch auch gelitten hat!
Tja, ich habe eben nen Holzkopf!!!

Schlagwörter-Wolke