Beiträge mit Schlagwort ‘Frühstück’

Wenn das Kind zum Kindergartenkind wird

Nun ist mein Spatzi seit einigen Wochen ein Kindergartenkind! Ich bin sooooo stolz, dass er so schnell gerne in den Kindergarten geht. Ich hatte anfangs Bedenken…. ja, richtig Angst, wie wir das hinbekommen ohne das es für uns beide zur Qual wird. 😞

Zur Tagesmutter ist er meistens nur mit Knatschen und Festklammern gegangen. Jedenfalls wenn ich ihn hin brachte. Wenn mein Mann ihn brachte, war es nicht so schlimm.

Seine Gruppe ist die Sternengruppe. Dort befinden sich die „großen“ Kinder zwischen 3 Jahren und 6 Jahren. Außerdem gibt es eine Mondgruppe und eine Sonnengruppe für die kleinen Kinder. Dort werden die U3 Kinder betreut.

Eingewöhnung 

Die Eingewöhnung war anderthalb Wochen vor dem Sommerurlaub des Kindergartens. Das fand ich sehr blöd, da wir sicherlich danach neu beginnen mussten. Die ersten drei Tage war ich dabei, die nächsten Tage war ich außer Sichtweite, dann blieb er für ca. 3 Stunden alleine dort .

Die ersten zwei Tage nach den Sommerferien waren so lala. Ich hatte vorsichtshalber meinen Urlaub um eine Woche verlängert. Zwischendurch war ein Tag wieder super und ich atmete auf. Dann wieder zwei Tage schlechter. Nach ca. 1 Woche wurde es allerdings viel besser und nach zwei Wochen lief er in die Gruppe ohne mir Tschüss zu sagen! 😍

Er nimmt immer noch seinen Nucki und sein Schnuffi als „Anker“ mit. Mittlerweile legt er beides in „seinen Korb“ bevor er zum Spielen geht.

Nun fragt er jeden Morgen bevor er die Augen auf hat, ob heute Kindergarten ist. 🤣 Manchmal knatscht er beim Anziehen. Sobald er im Kiga ist, ist alles wieder toll.

Den Kindern werden viele Freiheiten gelassen, obwohl der Tag strukturiert ist.

Die Kinder, die vor 8 Uhr kommen, sammeln sich unten in einer Gruppe. Ab 8 Uhr geht es in die jeweiligen Einzelgruppen. Es gibt eine Morgenansprache, dort wird besprochen, was den Tag über passiert und ob die Kinder noch etwas erzählen möchten. Dann wird gespielt. Vor dem Mittagessen gibt es einen Stuhlkreis. Nach dem Mittagessen kann geschlafen werden. Diejenigen, die das nicht möchten, spielen nebenan oder Draußen. Grundsätzlich sind die Kinder immer Draußen. Das Aussengelände bietet viele Spielmöglichkeiten.

Ich bin sehr dankbar 🙏🏻 und froh, das mein Spatzi nach so kurzer Zeit so toll angekommen ist! 😍

Vom ersten Tag an haben sich die anderen Kinder rührend um ihn gekümmert. Ihm geholfen und ihn beschützt. Ein größeres Mädchen fragte bereits ob sie ihn besuchen darf. 😊

Hach ja… mein kleiner Spatzi ist schon soooo groß geworden und verwundert mich jeden Tag mit manch „altklugen“ Sprüchen ! 🤣😍

Feiertag mit Kleinkind – Was ist das ???

Ich wünsche euch einen guten Morgen ! Meine Nacht ist seit 6:03 Ur vorbei. Da meldete sich mein Minimann das erste Mal, ne halbe Stunde später das zweite Mal und um halb 8 hab ich ihn dann angezogen und wir sind schnell zum Bäcker gefahren, während mein Mann noch schlief. 

Beim Bäcker haben wir uns noch mit ein paar Nachbarn unterhalten.

Dann haben wir Erdbeeren auf der Terrasse geerntet und den Tisch fürs Frühstück gedeckt. Irgendwann gegen 9:15 Uhr stand auch mein Mann auf und wir haben gefrühstückt. 
Nun spielt Minimann im Garten , mein Mann räumt und sortiert in der Garage die Regalbretter auf bzw aus; und ich sauge eben schnell die obere Etage . 

Morgen und übermorgen muss ich arbeiten, da mag ich nicht noch rumwirbeln. Die letzten Tage und Nächte waren sehr anstrengend. Das merke ich an meinem Tinnius, der wieder in den Vordergrund tritt.

Deshalb werde ich versuchen, die Tage zu genießen. Das Frühstück Draußen war der Anfang.

Warum ich das erzähle?! 

FlyLady schreibt immer wieder in ihrem Buch, das wir nicht zu Märtyrern werden sollen und uns pflegen müssen, denn sonst sind wir nicht in der Lage für die Familie und Haushalt da zu sein ! 😊

In diesem Sinne und mit dem Foto wünsche ich euch einen angenehmen Tag! 

Lasst heute ein paar Minuten die Seele baumeln oder blendet den Alltagskrach mal aus. Holt aktiv tiiiief Luft und atmet wieder aus. Gönnt euch eine Kleinigkeit und endschleunigt somit euren stressigen Tag ! 😘😍

Ich schicke euch eine Runde Gruppenkuscheln! Jeder von euch möge sich so viel virtuelle Umarmungen und liebe von mir nehmen, wie er/sie mag ! Ich habe genug für Alle ! 😍😘😘😘

PS: In den nächsten Tagen erzähle ich euch auch was es mit FlyLady auf sich hat 

Mein Tag in Bildern – 24.11.2016

Momentan kann ich Dir nicht wirklich etwas interessantes berichten…. Es sei denn, Dich interessiert die OP meines Sohnes oder das er vor ein paar Tagen wieder krank war…. Nun ja…😏
Deshalb habe ich beschlossen, eine neue Rubrik ins Leben zu rufen :
  Mein Tag in Bildern
Ich werde den Tag über Bilder machen und diese als Kollage hier veröffentlich. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, keinen Text dazu zu schreiben! 😂😂😂 Ich weiß allerdings nicht, ob ich das auch wirklich „durchhalte“ 😬🙈😝 .
Und heute fange ich damit an:

Und in diesem Sinne:

Habe einen schönen Abend und eine ruhige Nacht !!! 😘

Mit Kleinkind frühstücken – oder wie Frau den Mann zum Renovieren überreden kann !

Seitdem unser Spatzi feste Nahrung zu sich nimmt, isst er am liebsten immer und überall. Fruchtriegel von Hipp, babylove und Co. und vor allen Dingen die berühmten „Quetschies“ sind total angesagt.  Eine Zeit lang habe ich das mitgemacht, allerdings nun durch andere Sachen weitesgehend ersetzt. Quetschies gibt es nur mal von Oma oder Tante. 

Und nun zum Frühstück! 

Ich gebe zu, ich bin diesbezüglich tooootal ideenlos. Vielleicht, weil ich selbst keine gute Esserin bin?! 

Auf den Fotos sieht man Spatzi mit zwei Marmeladen Toastbrotscheiben. 

   
 

Marmelade ist auch total toll für ihn. Allerdings auch schmierig, klebrig und einfach doof. Jedenfalls für mich als Mutter, die das Schlachtfeld hinterher beseitigen muss. 

„Unpraktisch“ sind auch Brötchen! Sie schmecken ihm total gut, aber wusstest Du, das ein Brötchen sich bei einem Kleinkind mindestens verdoppelt??? 

Nein? Ich vorher auch nicht! Ich habe ganz ungläubig geschaut, als Spatzi sein Brötchen verspeist hatte und ich unterm Tisch Trillionen Krümmel fand! 😱😱😱 auf seiner Hochstuhltrittfläche und dem Boden langen MINDESTENS 2 neue Brötchen… Da bin ich mir sehr sicher! 

Macht aber nix, Staubsaugen ist Spatzi’s Lieblingsbeschäftigung! Er hat auch einen eigenen Staubsauger. Natürlich ein Spielzeug von Lidl. 

Quelle: Google (Lidl.de)

  

Nach beendetem Frühstück geht es ans „Renovieren“. Liest sich vielleicht übertrieben, aber manchmal ein durchaus greifbarer Begriff ! 😁🙈

Problem dabei ist: was mache ich als erstes sauber? Mache ich seine Hände sauber, tatscht er direkt wieder auf den dreckigen, klebrigen Tisch. Reinige ich erst den Tisch, tatscht er mir seinen dreckigen Händen auf dem Tisch rum.

Um dieses Dilemma zu lösen, schiebe ich seinen Hochstuhl so weit wie möglich vom Tisch weg und wasche ihm mit Überschallgeschwindigkeit mit einem Lappen die Hände und husch husch dann auch den Tisch ab. Eine große Marmeladenleinwand bildet auch Spatzi’s Gesicht. Um den Mund rum, hinter den Ohren, auf der Stirn und meistens auch in den Haaren. Da hilft leider nur sanftes Schrubben! Erst meckert er und dann beißt er mir in den Lappen und grinst.

Danach ein schneller Windelwechsel ( schon wieder, denn Spatzi ist ein Beim-Essen-Scheisser) und dann wird gespielt.
In den nächsten Tagen werde ich unseren durchschnittlichen Tagesablauf zum Besten geben. 
Aber nun werde ich Abend essen, DVD schauen und danach ins Bett. 

Kleine Kinder kleine Sorgen… Oder wie gaga ist Frau beim ersten Kind

Es ist gefühlt schon mindestens ein Jahr her, dass ich etwas geschrieben habe…. 😦

Seit dem letzten Bericht ist einiges passiert. Sowohl schönes, also auch weniger schönes.

(mehr …)

Schlagwörter-Wolke