Archiv für die Kategorie ‘Rezepte’

Lemon & Wine marinated grilled Sandwich von BBQ aus Rheinhessen

Heute war der Tag des Grillens bei uns! 😊
Heute Mittag hat mein Schatz gegrillt und heute Abend ich …. Naja ich mit Schatz‘ Hilfe.
Ich wollte schon seit Monaten das Lemon & Wine marinated grilled Sandwich von BBQ aus Rheinhessen ausprobieren.

Die Rezepte dafür findest Du HIER und für das Baguette HIER .
Gegrillt wurde auf meinem kleinen Weber Go Anywhere Gasgrill.

  Empfehlen kann ich Dir für dieses Rezept den Go Anywhere allerdings nicht. Der Grill ist meiner Meinung nach nur für das „Laschzockergrillen“ geeignet. Also Würsten und Kotlettes drauf schmeißen und das war es! Versuch macht ja bekanntlich klug!!! 

Es sah totaaaaal einfach aus, aber es war wohl nicht mein bzw. unser Tag! 😖 Es ging fast Alles schief:

Bei der zweiten Fuhre Baguettes habe ich vergessen die Temperatur vom Ofen an zu machen. Die Paprika lies sich nicht gescheit pellen und die Hahnchenbrust ( wir bekamen keine Maispoularden ) sind auf dem Grill angebrannt.
Und im Endeffekt hat es mir dann nach dem Stress nicht geschmeckt. Der Familie schon. 

Nun ein paar Bilder dazu: 

  Die eingelegte Hähnchenbrust


   

 Zwei Fuhren Baguette-Teig


  Links die gegrillte, gehäutete und entkerne Paprika, oben Büffelkäse (laktosefrei), unten Patros.


   Und so sieht das fertig belegte Baguette dann aus. Mein Schatz hat es noch mit Majo und Ketchup getuned und eigentlich kommt unter das Geflügel ein Salatblatt.

Testbericht: Grillbot der Firma myrobotcenter.de

Ich freue mich, das diesmal mein Schatz auf meinem Blog etwas zu sagen hat! 😍
Er hat einen Testbericht zum Thema Grillen geschrieben.

Worum es in dem Testbericht genau geht, erfährst Du nun.

(mehr …)

Himbeer-Mandel-Cupcakes

Netterweise hat meine Nageldesignerin mir mehrere Rezepte ihres Buches Cupcakes leicht gemacht überlassen.

20140405-205927.jpg

(mehr …)

Kalte Schnauze für Papa’s Geburtstagsfeier

Papa hatte am 04.06. Geburtstag und hat sich eine Kalte Schnauze und ein Rizinusbäumchen gewünscht.

Ersteres habe ich vor gefühlten 100 Jahren das letzte Mal mit meiner Mama „gebacken“; und zweiteres kann ich nirgendwo kaufen.

Also gab es einen Gutschein für das Rizinusbäumchen. Papa kauft es und bekommt dann das Geld von mir wieder.

20130608-163635.jpg

Ich sage Dir jetzt schon mal:
Einmal und nie wieder !!!
NIE NIEMALS werde ich noch einmal so einen Kuchen „backen“ !

Leider kann ich diesmal keine Step my Step Anleitung mit Foto bieten, weil… nun ja, ich war total eingesaut von den Zutaten! 😦

20130608-152756.jpg

Und nein, die Pringels und Erbsen kommen nicht in den Kuchen.
Ich war gestern Abend nur zu faul um 22 Uhr noch alles weg zu räumen.

20130608-153247.jpg

Iiiihhh, Mama meine Hände sind dreckig ! Schon als Kind waren dreckige Hände ein absolutes No Go ! Und so ist es immer noch !!!!

20130608-153713.jpg

Auf dem Foto siehst Du einen Ausschnitt von meiner Dienstbekleidung mit einem Stäubchen von Puderzucker und Backkakao.

20130608-153914.jpg

Nicht schön, aber selten ! ;-P
Fürs erste Mal… Ist es schon ok. Hauptsache es schmeckt!! ;-D
Ich glaube, ich habe mit dem Schuss Rum etwas übertrieben. Hihi

20130608-154321.jpg

Ähm… ja, so sieht der Kuchen dann geschnitten aus! Krümmelmonster lässt grüssen !!!

Geistige Notiz für mich: mehr Schokolade zwischen die Kekse und früher aus dem Kühlschrank nehmen !

20130608-160923.jpg

So sieht er doch ganz nett aus.
Aber auf einen zweiten Versuch lasse ich es gar nicht erst ankommen!

Das Rezept ist ganz einfach :

2 Stück Eier
250 g Puderzucker
100 g Kakaopulver
250 g Kokosfett
1 Schuss Rum
1 Pk. Butterkekse

1. Eier schaumig geschlagen.
Puderzucker, Kakaopulver
hinzugeben. Währenddessen das
Kokosfett in einer Pfanne zerlassen
und etwas abgekühlt mit in die
Masse geben. Einen Schuss Rum
dazugeben und mit dem
Handrührgerät zu einer homogenen
Masse verrühren.

2. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie
auslegen. Jetzt abwechselnd
Butterkekse u. Kakaomasse in die
Form geben.

3. Die gefüllte Form in den Kühlschrank
stellen bis der Kuchen „angehärtet“
ist. Durch die Frischhaltefolie lässt
sich der Kuchen ganz einfach aus
der Form lösen.
Den Kuchen in gleichmäßige,
mittelschmale Stücke schneiden.

Lippenpflege selbstgemacht

Heute gebe ich Dir mein Lieblingsrezept für Lippenpflege.

Im Winter hatte ich bis jetzt immer spröde und aufgerissene Lippen.

Meine Mutter hat nun ein Rezept gefunden, mit dem Du Deine Lippenpflege selbst machen kann.

Ringelblumensalbe Originalrezept

500 gr reines Melkfett
(aus der Apotheke)
300 ca. Stück Blütenkopfe
Ringelblumen
1 Topf (nur für die Salbenherstellung !!!)
1 Gefäß zum Gießen in kleine Gläser
mehrere kleine Schraubgläser

Ringelblumenköpfe in der Sonne schneiden! Das Fett im Topf schmelzen lassen.
ACHTUNG: nicht kochen, sonst schäumt das Fett bei Zugabe der Blüten über!
Die Blüten hineingeben. Alles ganz heiß 15-20 Minuten ziehen lassen. Dann vom Herd nehmen und erkalten lassen. In der ersten halben Stunde 3 Mal umrühren.

Am nächsten Tag alles nochmals heiß werden lassen, vom Herd nehmen und durch ein Sieb in ein Gefäß mit Ausgießer füllen.

Die noch heiße Salbe in sorgfältig mit heißem, klaren Wasser ausgespülte Gläser füllen. Sofort Deckel aufschrauben und die Salbe in Ruhe abkühlen lassen.

Die Salbe dunkel lagern. Die angebrochene Salbe im Kühlschrank aufbewahren.

Haltbarkeit ca. 1 Jahr

Wenn Du eine kleine Menge „produzieren“ willst, nimmst Du 250gr Melkfett und ca. 60-80 Blüten

Schmandkuchen, lactosefrei, Minus L

20120920-230836.jpg

Zutaten für ca. 15 Stücke

5 Stk. Eier
2 Becher Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Becher Schmand
1 Becher Öl günstiges Sonnenblumenöl reicht
3 Becher Mehl
1 Päckchen Backpulver
(mehr …)

Russisch Hack mit Nudeln oder Kartoffeln, Hackfleisch mit Nudeln oder Kartoffen

Zutaten für 4 Personen

2 Stk. große Zwiebeln

500 gr Rinderhackfleisch

1 Stk. Stange Porree

50 gr Tomatenpüree

125 ml Buillon

1 EL Senf

1TL Paprika edelsüß

1 TL Salz

250 ml saure Sahne

1 EL Öl

1EL Butter

Nudeln oder Kartoffeln nach Wahl

(mehr …)

Schlagwörter-Wolke