Gestern hat es ja sehr intensiv geschneit! Grundsätzlich bin ich von Schnee total begeistert, ich fahre ja auch sehr gerne Snowboard. Allerdings spielen viele Faktoren eine Rolle. Gestern hat mich der Schnee dann doch etwas genervt.
Erstmal musste ich meinen Frosch frei schaufen und im Schritttempo zur Haltestelle kriechen. Die Nebenstraßen werden hier nicht gestreut bzw. geräumt. Naja, die Hauptstraßen auch nicht immer bzw. erst ein paar Tage später.
Da ich den Mittagdienst hatte, war es sowieso schon schwierig einen Parkplatz zu bekommen. Dazu addiert sich dann der Schnee und viele „Berge“ und „Senken“, die ich bis zur Haltestelle bei dem Wetter überwinden musste. Die Bahn kam natürlich auch 20 Minuten später und fuhr dann auch nicht bis zu meinem Ziel durch!

20121208-144040.jpg


Ich fotografiere gerne Schneelandschaften. Besonders die Motive, auf denen man dann die Kombination aus Zivilisation und Natur sieht. Zum Beispiel ein Metallgeländer, an dem Eiszapfen hängen.

Ich habe Dir hier ein paar Fotos eingestellt, damit Du sehen kannst wie es bei mir gestern aussah.

20121208-142705.jpg</a

Im Sommer stehen meine Bonsai auf den Steinblöcken, die sind übrigens Marke Eigenbau.

20121208-142848.jpg

Huch, wo ist der Schmetterling hin ???

20121208-142931.jpg

Allzeit breit heißt mein Motto.
Da ich nicht wusste wie und ob meine Bahn kommt, habe ich meine Kleidung optimiert. Das ist meine alte Snowboardbekleidung von der Firma Schöffel. Dadrunter habe ich meine normale Dienstbekleidung angezogen und die festen Schuhe habe ich letztes Jahr bei Vosswinkel/Intersport gekauft. Die Firma heißt McKinley. Auf dem Kopf hatte ich eine Mütze von Nici, die wie eine Löwenmähne mit Ohren aussieht. Die Handschuhe sind einfach Fleece von Jack Wolfskin in hell Grün.

20121208-143356.jpg

20121208-143406.jpg

Auch kleine Schuhe mit wenig Gewicht versinken im Schnee! 😉

20121208-143709.jpg

Das ist übrigens mein Frosch.
Normalerweise erstrahlt er in hellgrün, Peugeot sagt lacerta-gelb zu.

20121208-143837.jpg

Ah, da hat er sich versteckt. Ich habe gefühlte Stunden gebraucht um ihn frei zu Schaufeln ! 😡

20121208-143950.jpg

Noch nicht Mals die Stufen zum Bahnsteig wurden geräumt !!

20121208-144226.jpg

Und so sah der Frosch aus, als ich ihn abends an der Haltestelle wieder abholte. Ich sehe kaum Unterschied zum Mittag! Das Problem diesmal war, das der Schnee und das Wasser unten drunter gefroren waren. Da ich mit einem verkehrssicheren Fahrzeug nach Hause fahren wollte, musste ich dann noch mal ran und wenigstens Scheiben, Lampen und Kennzeichen von Schnee und Eis befreien. Standheizung sei Dank, war das Eis auf den Scheiben schon angetaut.

Notiz für mich: Ich kaufe mir einen Schneebesen und Eiskratzer mit Teleskopstiel. Sonst bin ich durchgenässt ohne losgefahren zu sein.

Wie hast Du den gestrichen Tag verbracht? Musstest Du raus und hattest auch Schwierigkeiten oder hattest Du frei und hast Dich von zu Hause aus an dem Schnee erfreut?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: