20120920-230836.jpg

Zutaten für ca. 15 Stücke

5 Stk. Eier
2 Becher Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Becher Schmand
1 Becher Öl günstiges Sonnenblumenöl reicht
3 Becher Mehl
1 Päckchen Backpulver

Zubereitung

1. Die Zutaten reichen für ca. 15 bis 18 Stücke. Du musste keine teuren Zutaten kaufen. Ich nehme immer die Reweeigene Marke „ja“. Für laktosefreien Kuchen bitte den Schmand von Minus L nehmen. Ich benutze zuvor benutzte Becher von Sahne oder Schmand, so wird die Verpackung immer wieder benutzt! 😉 Während der Zubereitung den Ofen vorheizen. Ich benutze Umluft bei 180 Grad.

2. Eier und Zucker mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine „glatt“rühren, Vanillezucker und den Schmand dazugeben. Wieder alles gut verrühren. Nun den leeren Schmandbecher mit Öl füllen und zu den restlichen Zutaten geben. Zum Schluss das Backpulver mit dem Mehl vermischen und Stück für Stück unter den Teig mischen. Gut verrühren.

3. Nun den Teig in eine Form füllen z.B. für Rodonkuchen. Ich nehmen gerne Silikonbackformen, da sie sehr flexibel und leicht zu reinigen sind. Man kann aber auch die Metallformen nehmen. Der Teig ist relativ flüssig und somit hinterher fluffiger. Den Teig ca. 60 Minuten bei 180 Grad backen.

4. Danach die Konsistenz Innen mit einem Holzstäbchen prüfen. Bei meinem Backofen reichen 50 bis 55 Minuten aus. Um Energie zu sparen kann man dafür die Resthitze nehmen und den Backofen schon ausstellen. Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form „schälen“. Er schmeckt auch, wenn man ihn einfriert!!

 

20120920-230846.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: